Arbeitsgruppe "Ethik" Drucken


Aufgaben


Regelmäßiger Austausch zu ethischen Themen und Fragestellungen (Gerichtsentscheidungen, Leitlinien, Dokumentationen, Forschungsergebnisse, Fallkonferenzen)  u.a. zu folgenden Schwerpunkten:

•    Patientenautonomie & Selbstbestimmung
•    Therapieabbruch, Therapiebegrenzung, Therapieverzicht, Therapiezieländerung
•    Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Vorsorgeplanung
•    Ernährungs- und Flüssigkeitstherapie am Lebensende
•    Palliative bzw. Terminale Sedierung
•    Ärztlich  assistierter Suizid & Tötung auf Verlangen
•    Besondere Entscheidungssituationen (Kinder, Notfälle, Migranten)
•    Forschung in der Palliativmedizin
•    Palliativmedizin unter Priorisierungsdebatte
•    Fehlerkultur und Umgang mit Fehlern in der Palliativmedizin

Kooperation

Einige der Mitglieder der AG Ethik sind in Ethikkommitees, Ethikgremien z.B. der BÄK, der  ZEKO, "Task Force on ethics" der European Association for Palliative Care engagiert.


Arbeitsweise

Die AG "Ethik in der Palliativmedizin" besteht zur  Zeit aus etwa 25 Personen mit unterschiedlichem beruflichem Hintergrund und moralischem Verständnis.  Der Informationsaustausch erfolgt über email. Derzeit finden 2x jährlich Treffen – zumeist in der Akademie für Ethik in der Medizin in Göttingen -  statt, in denen themenbezogene Aufgaben besprochen werden. Ergänzt werden die Treffen durch ethische Fallbesprechungen.

Sprecher der Arbeitsgruppe und Kontaktpersonen:

PD Dr. phil. Alfred Simon
Akademie für Ethik in der Medizin e. V.
Humboldtallee 36
D-37073 Göttingen
Tel.: 0551/39-9680
Fax: 0551/39-3996
E-Mail: simon@aem-online.de
Internet: www.aem-online.de

PD Dr. med. Dr. phil. Ralf Jox
Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin
Ludwig-Maximilians-Universität München
Nußbaumstraße 5, D-80336 München
E-Mail: ralf.jox@med.uni-muenchen.de
Tel: 089/5160-2620
Fax: 089/5160-2712
Internet: http://www.egt.med.uni-muenchen.de/jox