180111_Headerclaim_5.png

Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin: Förderpreis für Palliativmedizin geht an drei wissenschaftliche Arbeitsgruppen

Der Förderpreis für Palliativmedizin der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) wurde am 25. Juni 2014 im Rahmen des 10. Kongresses der DGP in Düsseldorf an drei Arbeitsgruppen verliehen, die sich durch ihre wissenschaftliche Tätigkeit um die Weiterentwicklung der Palliativmedizin verdient gemacht haben. Der mit 10.000 € dotierte Preis wird seit 1999 von der Firma Mundipharma gestiftet.

In diesem Jahr wurden 10 wissenschaftliche Arbeiten eingereicht; die multidisziplinäre Jury unter Leitung von Prof. Dr. Nils Schneider entschied sich entlang inhaltlicher, wissenschaftlicher und formaler Kriterien, einen ersten Preis mit 5.000 Euro und zwei gleichgewichtige zweite Preise mit je 2.500 Euro an drei Arbeitsgruppen zu vergeben.

Ausführliche Pressemitteilung

1.Platz (v.l.n.r.): PD Jan Gärtner (Preisträger), Dipl. Ges-Ök. Vera Weingärtner,
Prof. Dr. Friedemann Nauck, Dr. Ingrid Spohr

1. preisFörderpreis Palliativmedizin 2.Preis II

2. Platz (v.l.n.r.): Dr. Jürgen in der Schmitten (Preisträger),
Prof. Dr. Friedemann Nauck, Dr. Ingrid Spohr

Förderpreis Palliativmedizin 2.Preis I

2. Platz (v.l.n.r.): Dr. Andrea Schmitz, Dr. Christian Schulz (Preisträger),
Dipl.-Psych. Margit Schröer, Christine Dunger, MSc, Prof. Dr. Friedemann Nauck, Dr. Ingrid Spohr
© S. Hirsmüller

Deutsche Gesellschaft
für Palliativmedizin e. V.
Aachener Straße 5
10713 Berlin

T 030 / 30 10 100 - 0
F 030 / 30 10 100 - 16
dgp@dgpalliativmedizin.de
www.dgpalliativmedizin.de

© 2018 Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok