180111_Headerclaim_7.png

Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin nimmt Stellung zu "unerträglicher Botschaft" einer derzeitigen Werbekampagne

„Du bestimmst, wie viel ein Mensch wert ist“ – mit diesem Satz wirbt der Sender SAT 1 derzeit u.a. auf großflächigen Plakaten für eine Reality-Show. Da liest man auch: „Neu im Programm: Menschen bewerten“, „Entscheide du, wer einen Stern verdient“ oder „Wie viel ist ein Mensch wert? Es liegt in deiner Hand.“ Auf diese der Quote dienende, kalkuliert provokativ „geschichtsvergessene“ Werbekampagne, die u.a. die Vergabe gelber Sterne promotet, gab es nachvollziehbarerweise bereits eine Reihe von Reaktionen.

„Die Botschaft der Kampagne ist unerträglich. Jeder Mensch ist wertvoll, egal ob stark oder schwach, gesund oder krank. Unlauter, ohne Anstand und in zynischer Weise wird hier analog zur Zufriedenheit mit Produkten und Angeboten ein Bewertungssystem propagiert, das Personen die Macht zuspricht und sie explizit dazu auffordert, den Wert eines anderen Menschen zu bestimmen.“ betont der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin, Prof. Dr. Lukas Radbruch. Auch wenn dies „nur“ im Rahmen einer Unterhaltungssendung stattfände: Die Fachgesellschaft appelliert an die Verantwortlichen, nicht auf billige Werbeeffekte zu setzen, sondern sich ihrer Verantwortung für den Umgang mit Sprache und damit lancierter Botschaften bewusst zu sein.

Radbruch: „Wir haben Tag für Tag mit schwerstkranken Menschen zu tun und tun alles dafür, dass sie sich und ihr Leben bis zur letzten Sekunde als wertvoll erleben können.“

Deutsche Gesellschaft
für Palliativmedizin e. V.
Aachener Straße 5
10713 Berlin

T 030 / 30 10 100 - 0
F 030 / 30 10 100 - 16
dgp@dgpalliativmedizin.de
www.dgpalliativmedizin.de

© 2018 Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.