180111_Headerclaim_3.png

Deutsches Ärzteblatt veröffentlicht Reflexionen der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin zum ärztlich assistierten Suizid

Der Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) hat sich in einer Klausurtagung gemeinsam mit weiteren Experten intensiv mit dem Thema ärztlich assistierter Suizid auseinandergesetzt, insbesondere mit der Frage: Welche spezifischen Anforderungen stellt das Thema ärztlich assistierter Suizid an die in der palliativmedizinischen Versorgung Tätigen? Die Reflexionen der DGP sind in der aktuellen Ausgabe des Deutschen Ärzteblattes unter der Überschrift „Hilfe beim Sterben – keine Hilfe zum Sterben“ veröffentlicht.

Deutsche Gesellschaft
für Palliativmedizin e. V.
Aachener Straße 5
10713 Berlin

T 030 / 30 10 100 - 0
F 030 / 30 10 100 - 16
dgp@dgpalliativmedizin.de
www.dgpalliativmedizin.de

© 2018 Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok