Inhalte


Projekte


Arbeitsgremien


Jahrestagungen

logo wat 2018


Öffentlichkeitsarbeit


Service


Zur Freude der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) haben die Delegierten des 114. Deutschen Ärztetages am 1. Juni in Kiel einstimmig den Vorstandsantrag zur Förderung der palliativmedizinischen Versorgung (Beschlussprotokoll, S. 52ff) verabschiedet.  Professor Friedemann Nauck, Präsident der DGP, hatte in seinem Gastbeitrag gefordert, dass palliativmedizinische Angebote für jeden Patienten in Deutschland verfügbar sein müssen - unabhängig davon, ob die Versorgung beim Patienten zu Hause, in der Klinik oder im Pflegeheim stattfindet.