180111_Headerclaim_4.png

Träger der Charta freuen sich über Unterschriften von mehr als 3.500 Einzelpersonen und fast 670 Institutionen

Mit Unterschriften von mehr als 3.500 Einzelpersonen und annähernd 670 Institutionen startet die „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland" in den August. Die Charta ist eine gemeinsame Initiative der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin, des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbandes sowie der Bundesärztekammer. Die drei Träger danken allen Unterzeichnern herzlich - damit rückt das angestrebte Ziel von 5.000 Unterschriften in greifbare Nähe. Näheres zur Unterzeichnung hier.

Charta-Initiativen im Spiegel der Medien:  "Aktuelles aus den Medien".
Nähere Informationen zur Öffentlichen Sitzung des Runden Tisches am 11.9.2013 in Berlin.

Deutsche Gesellschaft
für Palliativmedizin e. V.
Aachener Straße 5
10713 Berlin

T 030 / 30 10 100 - 0
F 030 / 30 10 100 - 16
dgp@dgpalliativmedizin.de
www.dgpalliativmedizin.de

© 2018 Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e.V.