180111_Headerclaim_2.png

Projektgruppe M-EndoL & Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin veröffentlichen Broschüre zum Umgang mit Multiresistenten Erregern

"Zum Umgang mit Multiresistenten Erregern (MRE) in der Versorgung von Patienten am Lebensende im Krankenhaus“ lautet der vollständige Titel einer aktuellen Broschüre, die von der Projektgruppe M-EndoL (MRSA in End-of-Life-Care) gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin herausgegeben wird. Das zugrundeliegende Projekt „MRSA in der Versorgung am Lebensende (M-EndoL)“ wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert. Projektträger war das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. Dafür dankt die Projektgruppe rund um Prof. Dr. Christoph Ostgathe, Universitätsklinikum Erlangen, Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg, herzlich. Die DGP freut sich sehr, dass die entstandenen Handlungsempfehlungen in gemeinsamer Herausgeberschaft mit der Projektgruppe M-EndoL nun als Kitteltaschenbroschüre vorgelegt werden können, dank der großzügigen Förderung durch die Paula Kubitscheck-Vogel-Stiftung auch als Printversion. Das Online-PDF ist ab sofort auf den Webseiten der Herausgeber zu finden.

ZUM UMGANG MIT MULTIRESISTENTEN ERREGERN

Deutsche Gesellschaft
für Palliativmedizin e. V.
Aachener Straße 5
10713 Berlin

T 030 / 30 10 100 - 0
F 030 / 30 10 100 - 16
dgp@dgpalliativmedizin.de
www.dgpalliativmedizin.de

© 2018 Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.