Inhalte


Projekte


Arbeitsgremien


Jahrestagungen

logo wat 2018


Öffentlichkeitsarbeit


Service


Am 28.11.2012 wird in Hannover die niedersächsische Landesvertretung der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) in Anwesenheit von Prof. Dr. Friedemann Nauck, Präsident der DGP, gegründet. Aus Anlass der Gründung lädt die DGP um 17:00 Uhr zu einer öffentlichen Vortrags- und Diskussionsveranstaltung im Ärztehaus Hannover ein.

Der designierte Sprecher der DGP-Landesvertretung Dr. Rainer Prönneke wird Perspektiven und Ziele der Palliativarbeit in Niedersachsen erörtern und zur Diskussion stellen. Prof. Dr. H. Christof Müller-Busch, bis 2010 Präsident der DGP und langjähriger Leiter der AG Ethik der DGP, wird zum Umgang mit Suiziden und Suizidwünschen in der Palliativversorgung vortragen. Nach beiden Vorträgen ist Zeit für eine intensive Aussprache und Diskussion geplant.

Die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin ist die wissenschaftliche Fachgesellschaft für Fragen der palliativen Versorgung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland. Weil die palliative Begleitung Sterbender eine multiprofessionelle Aufgabe ist, kommen die Mitglieder aus Medizin, Pflege, psychosozialen Diensten, Seelsorge und weiteren Professionen. Die DGP hat bundesweit über 4300 Mitglieder, davon rund 400 in Niedersachsen, die sich am 28.11.2012 zu einer Landesvertretung zusammenschließen.

Beim anschließenden Empfang stehen der Sprecher der Landesvertretung und seine Stellvertreter gerne für Fragen der Presse zur Verfügung.

Termin: Mittwoch, 28.11.2012, 17 Uhr, Ärztehaus Hannover, Berliner Allee 20, 30175 Hannover

Kontakt:
Dr. Rainer Prönneke
Krankenhaus Marienstift, Braunschweig
Tel. 0531 7011 226
R.Proenneke@marienstift-braunschweig.de

Pastor Dr. Michael Coors
Zentrum für Gesundheitsethik (ZfG), Hannover
Tel. 0511 1241 670
Tel. 0151 10701241
michael.coors@evlka.de