Projekte und Inhalte


Arbeitsgremien


Jahrestagungen

wat2017b


Öffentlichkeitsarbeit


Service


Die AG Sterbephase beschäftigt sich mit den besonderen Anforderungen der Behandlung und Begleitung von sterbenden Menschen in den letzten Tagen und Stunden ihres Lebens, unabhängig von ihrer Erkrankung, dem Sterbeort oder der Art der Versorgung.

Die allermeisten Menschen versterben nicht in spezialisierten Palliativeinrichtungen wie z. B. Palliativstationen, Hospizen oder in der Betreuung von SAPV-Teams, sondern in Bereichen der allgemeinen Palliativversorgung oder der Regelversorgung wie z.B. allgemeinen Krankenhausstationen, Intensivstationen, Pflegeeinrichtungen oder in hausärztlicher Betreuung mit familiärer Pflege und Unterstützung von allgemeinen Pflegediensten. Der Bedarf an spezialisierter palliativer Versorgung für den Sterbenden ist unmittelbar am Lebensende sehr unterschiedlich. Die Notwendigkeit einer symptomlindernden Behandlung, einer angemessenen und würdewahrenden Sterbebegleitung und Pflege sowie einer guten Begleitung trauernder Angehöriger besteht aber immer.

Die Erfahrungen in der Umsetzung von diesbezüglichen good practice Modellen, wie z. B. dem in England entwickelten und auch in vielen anderen Ländern angewendeten Liverpool Care Pathway, sowie internationale Forschungsergebnisse (z.B. OPCARE9) zeigen, dass ein auf einigen wesentlichen Grundprinzipien aufgebautes Handlungskonzept für viele Sterbesituationen angewendet werden kann und besonders dann hilfreich ist, wenn spezialisierte palliative Expertise nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung steht oder im Einzelfall auch nicht notwendig ist.

Hier sieht die AG Sterbephase Entwicklungsbedarf und eine ihrer wichtigsten Aufgaben.


Ansprechpartner

Thomas Montag (Sprecher)
Leitung Entwicklung und Organisation Qualitätsmanagement
Öffentlichkeitsarbeit
Zentrum für Palliativmedizin
Uniklinik Köln
Kerpener Str. 62
50924 Köln
Tel.: 0221 478-3365 / 0160 90972922
Fax: 0221 478 1423365
E-Mail: thomas.montag@uk-koeln.de
 
 
Dr. med. Maja Falckenberg (stellv. Sprecherin)
Schmerz- und Palliativambulanz AltenEichen, Hamburg
 
 
Dr. med. Ulrike Reinholz (stellv. Sprecherin)
Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität, Mainz
III. Medizinische Klinik
 
 
 

Nächste Treffen

Das nächste Treffen findet am 30.03.2017 in Düsseldorf statt.
Veranstaltungsort:
Interdisziplinäres Zentrum für Palliativmedizin (IZP) im Gebäude der MNR-Klinik (Geb. 13.52), Universitätsklinikum Düsseldorf, Moorenstraße 5, 40225 Düsseldorf.
 
Die Protokolle der Arbeitstreffen sind im internen Mitgliederbereich einsehbar.
 



Downloads:
 
Informationen zu: Liverpool Care Pathway / Best Care for the Dying


Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin, 23.7.2013:
DGP aktuell: Aktuelles zum Liverpool Care Pathway for dying patient (LCP)

More Care, less Pathway, a review oft the Liverpool Care Pathway; July 2013:
www.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/212450/Liverpool_Care_Pathway.pdf

Liverpool Care Pathway for patients with cancer in hospital: a cluster randomised trial (Published October 16, 2013 http://dx.doi.org/10.1016/S0140-6736(13)61725-0)
The Lancet 16102013