180111_Headerclaim_1.png

Multiprofessionelle Angebote

Beitragsseiten

Modul 1 Palliative Care – multiprofessionell (40 UE)

Dieser Kurs basiert auf dem Curriculum Palliative Care von M. Kern, U. Münch, F. Nauck, A. von Schmude und bildet die Basis für eine Grundqualifizierung in Palliative Care und Hospizarbeit.

Zulassungsvoraussetzungen

Diese multiprofessionelle modulare Weiterbildungsmöglichkeit richtet sich an Gesundheits- und Krankenpfleger:innen, Altenpfleger:innen, Gesundheits- und Krankenpflegeassistent:innen, Altenpflegehelfer:innen, medizinische Fachangestellte u.a. interessierte Mitarbeiter:innen aus dem Gesundheitswesen mit abgeschlossener Berufsausbildung.

Stundenumfang und zeitlicher Rahmen

Der Kurs umfasst 40 Unterrichtseinheiten (à 45 Minuten).

Schwerpunkte

Im Rahmen dieser Qualifizierungsmaßnahme werden die Teilnehmer:innen für palliativmedizinisches und hospizliches Handeln sensibilisiert. Das Fortbildungskonzept beinhaltet eine Auswahl von zentralen Themen, die für eine erste Auseinandersetzung in der Versorgung und Begleitung schwerstkranker bzw. sterbender Menschen und ihrer Angehörigen erforderlich sind.

Durch den multiprofessionellen Ansatz werden die Teilnehmer:innen zudem auf das Arbeiten mit und innerhalb der regional vernetzten Versorgungsstrukturen vorbereitet.

Inhalte sind u.a.:

  • Grundlagen von Hospizkultur und Palliativversorgung
  • ethische Aspekte am Lebensende
  • Umgang mit sterbenden und trauernden Menschen
  • Kommunikation
  • Grundkenntnisse der Schmerz- und Symptombehandlung
  • eigene Auseinandersetzung mit Sterben, Tod und Trauer
  • spirituelle Aspekte in der Betreuung Sterbender und Angehöriger
  • ethische Entscheidungsfindung/Vorsorgeplanung
  • interdisziplinäre Teamarbeit und Stressmanagement

Abschluss

Die Teilnehmer:innen erhalten nach Abschluss ein Zertifikat.

Zertifizierung

Die Weiterbildung nach dem o.g. Curriculum ist von der DGP und dem DHPV anerkannt und nach den Zertifizierungsrichtlinien (DIN ISO 9001) der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) zertifizierbar.

 

Palliative Care und Hospizarbeit – multiprofessionelle Weiterbildung für Pflegekräfte und psychosoziale Berufsgruppen

multiCurriculum

Der multiprofessionelle Palliative Care Kurs im Umfang von 160 UE (à 45 Minuten) orientiert sich an den beiden Curricula:

  • Palliative Care für Pflegende (160 UE) von M. Kern, M. Müller und K. Aurnhammer,
  • Palliative Care für Psychosoziale Berufsgruppen von B. Uebach, (Hrsg. M. Kern, M. Müller und K. Aurnhammer)

Zulassungsvoraussetzungen

Teilnehmer:innen aus dem Bereich Pflege benötigen für diesen Kurs eine dreijährige Ausbildung mit einem staatlichen Examen in Gesundheits- und Krankenpflege bzw. eine dreijährige Ausbildung mit einem staatlichen Examen in Altenpflege.

Teilnehmer:innen aus dem Bereich der psychosozialen Berufsgruppen benötigen ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit, Sozialpädagogik, Psychologie, Theologie o.a. aus dem psychosozialen Bereich (Einzelfallprüfung).

Stundenumfang und zeitlicher Rahmen

Kursangebot mit 160 UE (à 45 Minuten). Es ist in der Regel aufgeteilt in vier Blockwochen à 40 Stunden. Die Durchführung erstreckt sich auf etwa ein Jahr, so dass zwischen den Blockwochen genügend Zeit ist, das Gelernte im Alltag anzuwenden und zu festigen. Zu kurze (weniger als drei Monate) oder zu lange (mehr als sechs Monate) Abstände behindern entweder die Umsetzungsmöglichkeiten oder unterbrechen den Lernprozess der Einzelnen und der Gruppe.

Schwerpunkte

  • Grundlagen und Anwendungsbereiche der Palliativmedizin und Hospizarbeit
  • medizinisch-pflegerische Aspekte
  • psychische und soziale Aspekte
  • ethische Aspekte
  • spirituelle und kulturelle Aspekte
  • Aspekte der Teamarbeit und Selbstpflege
  • Reflexion des beruflichen Selbstverständnisses
  • Auftrag der Angehörigenarbeit
  • Qualitätssicherung, Lernkontrolle und Reflexion

Abschluss

Die Weiterbildung schließt mit einem Kolloquium ab. Die Teilnehmer:innen erhalten nach Abschluss ein Zertifikat, das den gesetzlich vorgeschriebenen Anforderungen entspricht.

Zertifizierung

Die Weiterbildung nach dem o. g. Curriculum ist von der DGP und dem DHPV anerkannt und nach den Zertifizierungsrichtlinien (DIN ISO 9001) der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) zertifizierbar.

Die hier veröffentlichten Kurse sind von der DGP anerkannt und registriert und entsprechen den gesetzlichen Anforderungen (§39a SGB V, §132 i.V.m. §37b SGB V)

 

Deutsche Gesellschaft
für Palliativmedizin e. V.
Aachener Straße 5
10713 Berlin

T 030 / 30 10 100 - 0
F 030 / 30 10 100 - 16
dgp@dgpalliativmedizin.de
www.dgpalliativmedizin.de