180111_Headerclaim_5.png

Pädagogische Themen

Palliative Care Lehren, Lernen, Leben

Die Handreichung bietet als systematischer, aber offener Fundus Methoden-Bausteine für Lehr-Lern-Situationen in Palliative Care und Hospizarbeit für die Ausbildung zur Alten-, Gesundheits- und Krankenpflege.

PALLIATIVE CARE LEHREN LERNEN LEBEN

Pallithek (abgeschlossenes Projekt)

Die Pallithek ist eine Mediendatenbank, die einen Überblick über Medien (Filme, Hörspiele, etc.) bietet, die im weitesten Sinne „Tod und Sterben“ thematisieren. Sie ist ein Projekt der AG Bildung der DGP zur Verbesserung der palliativmedizinischen Lehre.

PALLITHEK

Pädagogisches Begleitmaterial: z.B. „In Liebe lassen“

Das eindrucksvolle Drama bietet durch das zentrale Thema „Sterben und Tod“ zahlreiche Anknüpfungspunkte für Schule (Religion und Ethik) und Erwachsenenbildung (z.B. Hospizarbeit). Darüber hinaus ist dieser Film auch für Studierende und Mitarbeitende im Bereich der Palliativversorgung (Palliative Care) geeignet. Für angehende und praktizierende Palliativmediziner:innen können vor allem die vielen Gespräche zwischen Dr. Eddé und Benjamin zur Analyse der Arzt-Patient-Kommunikation und der Auseinandersetzung mit der eigenen Haltung dienen.

Mit einem ausführlichem Film-Heft stellt das Institut für Kino und Filmkultur den französischen Spielfilm „In Liebe lassen“ von Regisseurin Emmanuelle Bercot vor. 

BEGLEITHEFT IN LIEBE LASSEN

 

Deutsche Gesellschaft
für Palliativmedizin e. V.
Aachener Straße 5
10713 Berlin

T 030 / 30 10 100 - 0
F 030 / 30 10 100 - 16
dgp@dgpalliativmedizin.de
www.dgpalliativmedizin.de