180111_Headerclaim_1.png

AG Komplementäre und Alternative Ansätze: Neugründung 2019

Beim Mitgliedertag der DGP am 22.05.2019 in Berlin wird die AG Komplementäre und Alternative Ansätze neu gegründet. Ziel der AG ist es, Empfehlungen für den Umgang mit diesen Methoden für die palliative und hospizliche Situation zu geben.

Aufgaben

  • Erarbeitung von Empfehlungen für Betroffene sowie Angehörigen und Therapeuten von Palliativpatienten, die Unterstützung in Fragen der Komplementären und Alternativmedizin während der Palliativ Care wünschen.
  • Sichtung der weltweiten Literatur zum Thema CAM, die Relevanz in der Palliativmedizin haben oder haben könnten sowie deren Aufbereitung.
  • Ein sicher visionärer Schritt wäre schließlich, bestehende Forschungsaktivitäten zu vernetzen bzw. neue Aktivitäten auf aussichtsreichen Gebieten zu initiieren und durchzuführen

Alle diese Aktivitäten werden in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft PRIO (Prävention und Integrative Onkologie) der Deutschen Krebsgesellschaft durchgeführt.

Arbeitsweise

Die AG "Komplementäre und Alternative Ansätzearbeitet in Arbeitskreisen der einzelnen CAM-Richtungen, die sich nach Bedarf treffen. Der allgemeine Austauscherfolgt primär über E-Mail. Gesamttreffen werden innerhalb der DGP-Jahrestagungen einberufen und rechtzeitig bekanntgegeben.

Ansprechspartner (bis zur Neugründung)

Dr. rer. nat. Thomas Gronau
Leiter des Beratungsinstituts für Komplementäre Onkologie (IKO)
Co-Sprecher der AG Prävention  der Arbeitsgemeinschaft PRIO der Deutschen Krebsgesellschaft
Tel: 0160 93892500
E-Mail: tg@dr-thomas-gronau.de
www.iko-web.org
http://prio-dkg.de/ak-praevention/

Deutsche Gesellschaft
für Palliativmedizin e. V.
Aachener Straße 5
10713 Berlin

T 030 / 30 10 100 - 0
F 030 / 30 10 100 - 16
dgp@dgpalliativmedizin.de
www.dgpalliativmedizin.de

© 2018 Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok