180111_Headerclaim_6.png

Das Wichtigste zu Coronavirus/covid-19

Offener Brief an den Bundesgesundheitsminister: DGP unterstützt Wiesbadener Initiative zur Palliativversorgung in Pandemiezeiten

04. April 2020: "In großer Sorge um das Wohl unserer Patientinnen und Patienten" wenden sich aktuell Palliativversorger aus der Region Wiesbaden mit einem offenen Brief an den Bundesgesundheitsminister: "Um auch in Pandemiezeiten eine angemessene Palliativversorgung gewährleisten zu können", bitten sie Jens Spahn darin dringend um Unterstützung. Außerdem laden sie Palliativ-Einrichtungen und -Teams auch aus anderen Regionen herzlich dazu ein, den Brief mit zu unterzeichnen:

"Wer unser Anliegen unterstützt und die benannten Punkte auch in seinem Arbeitsfeld als wichtig erachtet, ist herzlich eingeladen, den Brief selbst zu unterzeichnen. Dies geschieht, indem Sie uns eine E-Mail an palliativ@joho.de schicken mit Ihrem Namen, Arbeitsfeld, Arbeitsort. Dann wird Ihr Name in die Liste der Unterzeichner und Unterzeichnerinnen aufgenommen."

PALLIATIVVERSORGER WIESBADEN: OFFENER BRIEF AN DEN BUNDESGESUNDHEITSMINISTER

Stand: 16.04.2020: 56 Ärztinnen und Ärzte haben den offenen Brief bislang unterschrieben, noch bis zum 17.04.20 wird die Liste ergänzt.

Deutsche Gesellschaft
für Palliativmedizin e. V.
Aachener Straße 5
10713 Berlin

T 030 / 30 10 100 - 0
F 030 / 30 10 100 - 16
dgp@dgpalliativmedizin.de
www.dgpalliativmedizin.de

© 2018 Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.