180111_Headerclaim_7.png

DGP veröffentlicht Positionspapier zur Definition von Trauer im palliativen Kontext

Die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) hat aktuell ein Positionspapier zur Definition von Trauer im palliativen Kontext veröffentlicht. Dipl.-Psych. Urs Münch, Mitautor des Papiers und Vizepräsident der DGP, betont: „Der Umgang mit Trauer und die Begleitung von sowie die Arbeit mit Trauernden stellt einen wesentlichen Teil der Palliativversorgung dar. Entsprechend ist es besonders wichtig, dass sich eine Fachgesellschaft auch wissenschaftlich mit dem Thema auseinandersetzt.“ Verlust und Trauer sind für schwerstkranke und sterbende wie auch für nahestehende Menschen grundsätzlich bedeutsame Themen – zu COVID-19-Zeiten ebenso wie im Zusammenhang mit anderen lebensbedrohlichen Erkrankungen.

POSITIONSPAPIER DEFINITION TRAUER

 

Deutsche Gesellschaft
für Palliativmedizin e. V.
Aachener Straße 5
10713 Berlin

T 030 / 30 10 100 - 0
F 030 / 30 10 100 - 16
dgp@dgpalliativmedizin.de
www.dgpalliativmedizin.de

© 2018 Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.