180111_Headerclaim_7.png

ARD-Ausstrahlung "GOTT": Offener Brief aus Palliativmedizin & Suizidprävention an Ferdinand von Schirach

Im ARD-Gemeinschaftsprogramm Das Erste wird am Montag, 23.11., der Spielfilm „GOTT von Ferdinand von Schirach“ ausgestrahlt: Ein fiktionaler Ethikrat diskutiert das Anliegen eines 78-jährigen gesunden Mannes, der sein Leben beenden will. Nach dem Film unter den Überschriften „Unter welchen Umständen darf man einem Menschen helfen, sich das Leben zu nehmen? Muss der Staat selbstbestimmtes Sterben ermöglichen?“ sind die Zuschauer*innen zu einer Live-Abstimmung aufgefordert, deren Ergebnis im Rahmen des Magazins „hart aber fair“ bekanntgegeben und erörtert wird.

Die Unterzeichner*innen eines offenen Briefes an Ferdinand von Schirach aus Palliativmedizin, Suizidologie und Psychiatrie/Psychologie begrüßen die mittels des Buches, Theaterstücks und Films geförderte öffentliche Debatte sehr. Sie möchten diesen Diskurs jedoch zum Anlass nehmen, wissenschaftliche Erkenntnisse aus Suizidprävention und Palliativmedizin in die Diskussion ergänzend einzubringen: „In einem Spiegel-Interview vom Frühjahr diesen Jahres sagten Sie, alle Argumente seien in dem Stück genannt. Dem möchten wir widersprechen. Die handelnden Personen entsprechen zum Teil einem Zerrbild und auch die Fakten entsprechen zum Teil nicht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand. Auch fehlen die Positionen der modernen Suizidprävention." 

Weiter heißt es: "Darüber hinaus entsprechen weite Teile der Diskussion nicht der eigentlichen Frage. Sie lautet nicht: Gibt es ein Recht auf einen Suizid? Sie lautet: Gibt es einen Rechtsanspruch auf einen assistierten Suizid?“

Das Thema bewegt viele Menschen. Dies betrifft besonders auch Angehörige und alle, die in ihrem beruflichen Umfeld mit suizidalen Menschen zu tun haben. Denn nur mit einer offenen und den Sterbewunsch akzeptierenden Haltung kann es gelingen, mit Menschen, die so nicht mehr leben wollen oder können, in ein ernsthaftes Gespräch zu kommen.

OFFENER BRIEF SUIZIDPRÄVENTION PALLIATIVMEDIZIN

FAZ: KRITIK AN VON SCHIRACHS "GOTT"

Deutsche Gesellschaft
für Palliativmedizin e. V.
Aachener Straße 5
10713 Berlin

T 030 / 30 10 100 - 0
F 030 / 30 10 100 - 16
dgp@dgpalliativmedizin.de
www.dgpalliativmedizin.de

© 2018 Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.