180111_Headerclaim_6.png

Sektion Ernährung der DGP veröffentlicht Handreichung zur Begleitung beim Freiwilligen Verzicht auf Essen und Trinken

FVET4Überarbeitete Auflage Juli 2022Die Sektion Ernährung der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) hat heute die Online-Broschüre "Zur Begleitung beim Freiwilligen Verzicht auf Essen und Trinken (FVET)" veröffentlicht. So schreiben die beiden Ernährungswissenschaftlerinnen und Sektionssprecherinnen Dr. Maria Bullermann-Benend und Dr. Maike Groeneveld in ihren Vorbemerkungen: „Diese Handreichung richtet sich in erster Linie an alle Berufsgruppen und Ehrenamtlichen, die Personen begleiten, welche ihren Sterbeprozess durch einen freiwilligen Verzicht auf Essen und Trinken verkürzen möchten.“

Damit ist laut Arbeitsdefinition im Positionspapier der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin zum Freiwilligen Verzicht auf Essen und Trinken aus dem Jahr 2019 gemeint: „Beim freiwilligen Verzicht auf Essen und Trinken (FVET) entschließt sich eine entscheidungsfähige Person aufgrund unerträglichen anhaltenden Leidens freiwillig und bewusst, auf Essen und Trinken zu verzichten, um den Tod frühzeitig herbeizuführen.“

Die aus ernährungstherapeutischer Sicht gebündelten Informationen sollen u.a. dazu beitragen, zu erwartende Begleiterscheinungen zu vermeiden oder auf ein erträgliches Maß zu reduzieren sowie dem sterbewilligen Menschen ein selbstbestimmtes und gleichzeitig achtsam begleitetes Sterben in Würde zu ermöglichen. Im Text wird außerdem zu einem Fragebogen verlinkt, mit dessen Hilfe das Begleitungsteam die individuellen Wünsche und Vorlieben des Patienten oder der Patientin dokumentieren kann.

BROSCHÜRE: HANDREICHUNG ZUR BEGLEITUNG BEIM FVET (überarbeitete Auflage: Stand Juli 2022)
FVET: FRAGEBOGEN ZUR VORBEREITUNG
DGP POSITIONSPAPIER: FREIWILLIGER VERZICHT AUF ESSEN UND TRINKEN

Deutsche Gesellschaft
für Palliativmedizin e. V.
Aachener Straße 5
10713 Berlin

T 030 / 30 10 100 - 0
F 030 / 30 10 100 - 16
dgp@dgpalliativmedizin.de
www.dgpalliativmedizin.de